Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns einfach an +49(0) 9971 / 99698 0

Naturpark Altmühltal

Bayerns grüne Mitte

Im Naturpark Altmühltal vereinen sich reizvolle Gegensätze zu einer einzigartigen Landschaft:
Sanfte Flussauen, bizarre Felsen, sonnige Wacholderheiden und stille Wälder empfangen
den Besucher.

Auf Schritt und Tritt begegnet einem Geschichte:
Der Limes – UNESCO-Welterbe – verläuft quer durch den Naturpark, dazu kommen keltische Zeugnisse, mittelalterliche Burgen und prachtvolle Barockensembles.
Noch weiter zurück in der Geschichte der Region entführen die Steinbrüche und Fossilienmuseen im Naturpark: Wertvolle Versteinerungen aus dem einstigen Jurameer gibt es zu bestaunen – und einen echten Superstar, den Urvogel Archaeopteryx, der weltweit nur im Altmähltal gefunden wurde.

Die Wege, auf denen sich die Region entdecken lässt, gehören zu den schönsten Deutschlands. Der 166 km lange Altmühl-Radweg
zählt zu den beliebtesten deutschen Fahrradwegen und der knapp 200 km lange Altmühltal-Panoramaweg gehört zu den wenigen
zertifizierten „Qualitätswegen Wanderbares Deutschland“.

Selbst das Wasser wird zum Weg: Beim Bootswandern auf der Altmühl oder bei einer Schifffahrt auf dem Main-Donau-Kanal.
Und wer in die Höhe strebt, findet an den markanten Kletterfelsen optimale Bedingungen

Informationszentrum  Naturpark Altmühltal

Notre Dame 1
85072 Eichstätt
Tel. (0 84 21) 98 76-0
Fax (0 84 21) 98 76-54www.naturpark-altmuehltal.de
info@naturpark-altmuehltal.de

 

Neuburg an der Donau – Renaissance an der Donau

Auf einem Jurafelsen über der Donau thront sie, die Hauptstadt des ehemaligen Fürstentums Pfalz-Neuburg.

Der erste Pfalzgraf Ottheinrich und seine Nachfolger im Amte verstanden es sehr gut, ihre Residenz sowohl architektonisch, als auch in den künstlerischen und wissenschaftlichen Bereichen auf den neusten Stand zu bringen.

Zeugen dafür sind das Renaissanceschloss, die historische Altstadt und die Hofkirche, für deren Altäre Peter Paul Rubens die Gemälde erschaffen hat. Zwei von ihnen sind, mit vielen anderen Werken bekannter flämischer Meister, in der Staatsgalerie für Flämische Barockmalerei im Neuburger Schloss zu sehen.

Landschaftlich reizvoll im Donautal gelegen, an der Grenze zwischen Fränkischer Alp im Norden sowie Donaumoos und Hügelland im Süden, bietet Neuburg an der Donau zahlreiche Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten.

Dazu gesellen sich das vielfältige kulturelle Angebot und die Gaumengenüsse der örtlichen Gastronomie, die nicht nur während der Spargel-, Wild- und der Mediterranen Wochen für jeden Feinschmecker etwas zu bieten hat.

Tourist-Information Neuburg an der Donau

Ottheinrichplatz A 118
86633 Neuburg
Tel. (0 84 31) 5 52 40 o. 5 52 41
Fax (0 84 31) 5 52 42

www.neuburg-donau.de
info@neuburg-donau.de

 

Ingolstadt

Lebendig und Sehenswert

Ingolstadt ist eine Stadt mit vielen Facetten. Geschichte, Tradition und modernes städtisches Flair fügen sich hier wunderbar zusammen.

Eine individuelle Entdeckungsreise zu den historischen Sehenswürdigkeiten ermöglicht der ausgeschilderte Altstadtrundgang – vom spätgotischen Münster, über das Neue Schloss bis zur Asamkirche Maria de Victoria. Die imposanten Festungsanlagen der Stadt sind heute ein begehbares Freilichtmuseum.

Eine erlebnisreiche Gastronomie, die vielfältige Museumslandschaft und das lebendige Kulturleben, vom renommierten Theater bis zur quirligen Kleinkunstszene, machen einen Besuch Ingolstadts zum besonderen Erlebnis.

Tourist Information Ingolstadt

Rathausplatz
85049 Ingolstadt
Tel. (08 41) 3 05 30 30
Fax (08 41) 3 05 30 29

www.ingolstadt-tourismus.de
info@ingolstadt-tourismus.de